Welt im Ohr Podcasts

Sozial-ökologische Transformationen – Perspektiven Österreichischer Entwicklungsforschung

59:50
Welt im Ohr über das Treffen der Entwicklungsforscher/innen Österreichs, Transdisziplinäre Forschung und was Entwicklungsforschung so alles beinhaltet.

25 Jahre Franz Werfel Stipendium - Literatur als Erotik

58:50
Welt im Ohr widmet sich in dieser Ausgabe dem Franz Werfel Stipendienprogramm und der diesjährigen Jahrestagung mit dem Titel "Literatur als Erotik".

Feuer, Leben und Biodiversität

59:50
"Feuer ist ein guter Diener aber ein schlechter Meister."

Von Erasmus zu Erasmus+: 30 Jahre neue Perspektiven und Horizonte

59:46
Seit 30 Jahren bewegt Erasmus (+) Menschen im Rahmen von Bildungsprogrammen durch Europa. Jetzt feierte es Jubiläum.

Nicaragua: Lehren, Forschen und Reisen im Land der Seen und Vulkane

59:53
Nicaragua, ein Land voller Geheimnisse. Drei Frauen berichten über das Reisen, Forschen und Lehren in diesem so vielfältigen Land.

Podcast abonnieren

Radiosendungen der KEF auf ORF Ö1 Campus

Welt im Ohr sendet zwei bis drei Mal im Monat an Freitagen ungerader Kalenderwochen von 20.00-21.00 Uhr auf ORF Ö1 Campus. Ab der darauffolgenden Woche stehen die Sendungen als Podcasts, zusammen mit Hintergrund- und weiterführenden Infos und Berichten zum Sendungsthema als Fokusthema auf der Webseite der KEF.

Die Sendungen dürfen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC 3.0 AT verwendet werden.

Vielfältige Formate und Themen

Welt im Ohr - Live

Warum die Welt im Salon empfangen? Lebendige Diskussionen mit aufregenden Gästen zu packenden Themen getrieben von unersättlicher Neugier, grenzenlosem Austausch und Lust am Lernen. Untermalt mit auserlesener Musik aus aller Welt.

Welt im Ohr Logo © Lilo Moser

Welt im Ohr - Dokumentationen, Interviews, Features, Lesungen

Das Team der "Welt im Ohr" Sendereihe intendiert eine Revision des "Bildungsbegriffs". Wir formulieren, etwas überspitzt, die These, dass alles was neugierig macht bildet und Bildung Weltoffenheit fördert. Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass Weltoffenheit eine der Grundvoraussetzungen für Gesellschaften ist, um in einer globalisierten Welt nicht nur zu überleben , sondern diese mitzugestalten. Wissenschaft wiederum ist für uns ein neugieriges Erfragen und Infragestellen dieser Welt und ihrer vielfältigen Wirklichkeiten.