"Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung"

Historischer 500 Dollarschein
Geschäftsstellenleiter Andreas Obrecht berichtet im Vorfeld der 7. Österreichischen Entwicklungstagung in einer vierteiligen Artikelserie über sozial-ökologische Transformationen.

Im Vorfeld der 7. Österreichischen Entwicklungstagung mit dem Titel "sozial-ökologische Transformationen jetzt!" wurden ausgewählte Personen um Stellungnahmen zu sozial-ökologischen Transformationen aus ihrer Sicht gebeten. Andreas Obrecht widmet sich diesem Thema ausführlich in einer vierteiligen Artikelserie auf der Webseite des Hauptveranstalters Paulo Freire Zentrum. Im ersten Teil befasst er sich mit der Frage, ob sozial-ökologische Transformationen ohne Einbeziehung des Kapitalismus möglich sind und falls nein, warum nicht.

Link zum Artikel Teil 1

Der zweite Teil hinterfragt, ob der soziale oder der ökologische Aspekt im Vordergrund stehe.

Link zum Artikel Teil 2

Im dritten Teil befasst sich Andreas Obrecht mit der "Richtungslosigkeit" des Kapitalismus und wie man diese zum Vorteil der sozial-ökologischen Transformation nutzen könne.

Link zum Artikel Teil 3

Grünes Wirtschaftswachstum im Rahmen ökologischer Grenzen setzt radikale Reduktion des Bevölkerungswachstums voraus. Dieser Zusammenhang wird im vierten und abschließenden Teil erörtert.

Link zum Artikel Teil 4

Die Entwicklungstagung findet von 17.-19.11. 2017 an der Universität Graz statt. Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.