Filmtage 2017 | Wissen.Schafft.Entwicklung.

Ouaga Girls
Empowerment von Mädchen und Frauen in Westafrika, Profite mit dem "grünen Gold" und Landrechte in Äthiopien sind die Themen bei den Filmtagen im Zuge von "this human world".

Im Zuge des internationalen Filmfestivals der Menschenrechte this human world präsentieren die Kommission für Entwicklungsforschung (KEF) und APPEAR, das Hochschulkooperationsprogramm der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA)       Ouaga Girls und Dead Donkeys Fear No Hyenas. Im Anschluss diskutieren Referent/innen aus Wissenschaft und entwicklungspolitischen NGOs - wie etwa dem Wiener Institut für internationalen Dialog und Zusammenarbeit (VIDC) - zu Empowerment von Mädchen und Frauen in Westafrika, über Profite mit dem "grünen Gold" und Landrechte in Äthiopien.

Im Fokus der Filmtage Wissen.Schafft.Entwicklung. steht die Vermittlung entwicklungspolitischer Themen von globaler Relevanz. Die Filmtage verstehen sich als Brückenfunktion zwischen Menschen aus der Wissenschaft und einer interessierten Öffentlichkeit. Gemeinsam schauen wir auf globale Menschenrechtspolitik in cineastischer, künstlerischer und transformativer Weise.

Datum: Samstag 2. und Donnerstag 7. Dezember 2017

Veranstaltungsort: Top Kino, Rahlgasse 1, 1060 Wien, www.topkino.at

Details: Programm und Trailer

Veranstaltet werden die Filmtage 2017 von der OeAD Abteilung Bildung und Forschung für internationale Entwicklungszusammenarbeit.APPEAR, das Hochschulkooperationsprogramm der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) und die Kommission für Entwicklungsforschung (KEF) fördern entwicklungsrelevante wissenschaftliche Projekte in Ländern des globalen Südens.