Welt im Wohnzimmer II – Literatur aus, über und im globalen Süden

Im Dezember 2013 trafen sich der Buchhändler Rudi Lindorfer und die Historikerin und Autorin Ursula Prutsch bei Welt im Ohr im Studio, um über entwicklungspolitische Literatur zu diskutieren, zu philosophieren, zu plaudern. Jetzt, ziemlich genau 2 Jahre später, wollen wir uns wieder diesem Thema widmen, ähnlich und doch wieder nicht.

Ursula Prutsch hat sich in ihrer neuesten Veröffentlichung an eine Ikone der argentinischen Gesellschaft und Politik herangewagt und die erste deutschsprachige, wissenschaftlich fundierte Biographie über Eva Perón veröffentlicht.

Rudi Lindorfer, man muss ihn fast schon eine Ikone der entwicklungspolitischen Bücherszene in Wien nennen, hat getan, worin er Meister ist. Er versorgt die interessierte Masse von Wien heraus mit dem Besten, was jene Literatur zu bieten hat, die man unter dem Begriff „entwicklungspolitischer Literatur“ zusammenfassen könnte. Außerdem steht er mit Rat und Empfehlungen umfangreichster Art zur Seite und wer noch nie mit ihm über Bücher philosophiert hat, dem sei diese Sendung besonders ans Herz gelegt, denn der weiß noch nicht, was er bisher verpasst hat.

Gestaltung und Moderation: Doris Bauer (für den Sendungsinhalt verantwortlich)

Gäste:

  • Rudi Lindorfer/Südwind Buchwelt
  • Prof. Dr. Ursula Prutsch/Ludwig-Maximilians-Universität München

Musik: Emilio Pineda - la_tempestad, Flam&Co - Daniel H., El Perez - Rumba Francesca, ElleBì - Mosquito_tango Nachzuhören auf Jamendo, einer Community für freie, legale und unlimitierte Musik, die unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht wurde.