'Barrios': Stadtentwicklung im Prozess

Süd- und mittelamerikanische Stadtteile, auch "Barrios" genannt, sind weit mehr als räumliche Teilungen in verschiedene Bezirke: Einzelne Barrios unterscheiden sich untereinander nicht nur durch bestimmte soziale Gefüge oder eigene Musik, Kunst und Kultur, sondern durch die aktive Teilnahme ihrer Bewohner/innen am Entwicklungsprozess ihres "Grätzels".

Das Spektrum dieser Barrios reicht von Elendsvierteln am Rande von Mülldeponien ohne Wasser und Strom bis hin zu sozialpolitischen Vorzeigeprojekten. Weltweit wachsen die Städte – insbesondere in den armen Ländern – ungebremst und die Gründe dafür sind so vielschichtig wie die Lebensstile ihrer Bewohner/innen. Rund um den Globus haben diese aber auch gemein, dass sie in Zeiten der ökonomischen, ökologischen und sozialen Krisen verstärkt Initiativen für die Zukunft ihrer Stadt selbst in die Hand nehmen.

In dem von der OEZA finanzierten APPEAR Projekt "Urban Managua" setzten sich Partner/innen aus Österreich und Nicaragua wissenschaftlich mit dem Barrio "La Candelaria" in Managua auseinander. Das Projekt "Weltstadt. Wer macht die Stadt" vernetzt vor Ort ins Leben gerufene Stadtinitiativen auf vier Kontinenten. In der heutigen Sendung diskutieren Beteiligte aus diesen beiden Projekten über Herausforderungen des steigenden Wohnraumbedarfs in Städten und über den Einsatz innovativer, transdisziplinärer Methoden der Stadtplanung für sichere, leistbare und menschenwürdige Behausungen.

Gestaltung: Maiada Hadaia (für den Sendungsinhalt verantwortlich)

Gäste:

  • Roland Krebs (Stadtplaner, Initiator des Projektes "Urban Managua")
  • Eva Händler (Studentin der Landschaftsplanung, Mitarbeiterin im Projekt "Urban Managua")
  • Andreas Hofer (Architekt, Projektleiter von "Urban Managua" für die TU Wien)
  • Angelika Fitz (Kulturtheoretikerin, Autorin und Kuratorin, Projektleiterin "Weltstadt. Wer macht die Stadt")

Sendetermin: Freitag, 16.01.2015, 20:00-21.00 Uhr und Montag 19.01.2015 11:00-12:00 Uhr

Musik: Pasqualino Ubaldini-Bicicletta Nachzuhören auf Jamendo - eine Community für freie, legale und unlimitierte Musik, die unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht wurde.