Erasmus+ Die neue Dimension europäischer Bildungsmobilität

Erasmus+ heißt das neue EU-Programm für die Bereiche Bildung, Jugend und Sport für die Jahre von 2014 bis 2020.

Das auf sieben Jahre ausgelegte Programm verfügt europaweit über ein Budget von 14,7 Milliarden Euro. Im Bereich Bildung, den die Nationalagentur in der OeAD-GmbH abwickelt, stehen 2014 22,7 Mio. Euro zur Verfügung. Damit werden grenzübergreifende Partnerschaften und die Zusammenarbeit zwischen Aus-/Bildungsstätten und Jugendorganisationen gefördert.

Austausch und Mobilität sind die Themen dieser Radiosendung. Sie gibt einen Überblick zu Erasmus+ im Bildungsbereich, stellt die wichtigsten Neuerungen gegenüber den Vorgängerprogrammen vor und informiert über Förderinstrumente. Auch die Möglichkeiten von Drittstaatenbeteiligung an Erasmus+ und die Bedeutung von Auslandsaufenthalten im Rahmen von Studium und Ausbildung werden diskutiert. Persönliche Erfahrungen und Eindrücke runden den Einblick in die Welt der Bildungsmobilität ab.

Diese Sendung der Sendereihe "Welt im Ohr" auf Ö1 Campusradio wurde live und mit Publikumsbeteiligung bei der Researchers‘ Night am 26. September im Gebäude der Aula der Wissenschaften aufgezeichnet. Zu Gast bei Matthias Weissgram waren Ernst Gesslbauer, Leiter der Nationalagentur Lebenslanges Lernen, und Bettina Eckert, Studentin an der FH St. Pölten und Teilnehmerin am Erasmusprogramm.

Gestaltung und Moderation: Matthias Weissgram (für den Sendungsinhalt verantwortlich)

Gäste:

  • Mag. Ernst Gesslbauer
  • Bettina Eckert

Sendetermine: Freitag, 10.10.2014, 20:00-21.00 Uhr, auf Ö1 Campusradio & Montag, 13.10.2014, 11-12 Uhr, auf Radio Orange 94.0

Musik: Jazoo: Songlines, Nevergreen, Just A Moment Nachzuhören auf Jamendo eine Community für freie, legale und unlimitierte Musik, die unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht wurde.