Präsentation des Projektes "Face to Face"

Ein Projekt zur Förderung von Integration durch Begegnung und interkulturellen Dialog

Integration und Migration sind zentrale Themen der Sozial-, Wirtschafts,- Bildungs-, Gesundheits- und Arbeitsmarktpolitik. Wie auch der österreichische Integrationsfonds betont, sind Fragen von Integration und Migration in vielen Bereichen der österreichischen Gesellschaft als Querschnittsmaterie von besonderer Relevanz und ein breiter Zugang zu Integration und Migration ist notwendig. Integration bedeutet auch ein 'auf einander zu gehen' und 'von einander lernen', es betrifft beide Seiten, sowohl die Menschen mit Migrationshintergrund als auch die 'alteingesessenen' Österreicher und Österreicherinnen. Im Projekt 'Face to Face' des Afro-Asiatischen Instituts wird nun diese Begegnung gefördert und ermöglicht. Denn Begegnung verändert und bereichert Menschen, hilft Ängste zu reflektieren und Vorurteile abzubauen.

In der Radiosendung wird die Idee von 'Face to Face' von der Projektbetreuerin Monika Karácsony genauer vorgestellt und Lili Goleva und Christophe Adjassoho, die beide im Rahmen des Projekts als ReferentInnen tätig sind, sprechen über ihre praktischen Erfahrungen.

Gestaltung und Moderation: Elke Stinnig (Verantwortlich für den Sendungsinhalt.)

Gäste:

  • Mónika Karácsony (AAI-Wien, Projektbetreuerin „Face to Face“)
  • Lili Goleva
  • Christophe Adjassoho (Referent/innen im Rahmen von „Face to Face“)

Sendetermin: Freitag, 19.4.2013, 20:00-21.00 Uhr

Musik: David Löhstana - Demain je change de vie, Saacre - Lebg`nwaka, Castigroove – Cabylio, Blanche Neige Bazaar Orchestra - Orient Express, Crash, Axial - Papadambalah Nachzuhören auf Jamendo - eine Community für freie, legale und unlimitierte Musik, die unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht wurde.