Einhundertfünfzig Millisekunden: Der erste Eindruck zählt

Live-Sendung im Zeichen von Antidiskriminierung, Chancengleichheit und Integration

Live-Sendung im Zeichen von Antidiskriminierung, Chancengleichheit und Integration mit dem Staatssekretär für Integration Sebastian Kurz (ÖVP) und dem Migrations- und Integrationsforscher August Gächter (ZSI).

Ist der Zugang zu Bildung und Arbeit für alle gleich? In Österreich kann Diskriminierung auf unterschiedlichen Ebenen beobachtet werden. Wer einen Job bekommt oder warum jemand schlechtere Bildungschancen hat, hängt nicht nur vom Vornamen oder vom Herkunftsland ab. Zahlreiche Faktoren beeinflussen Diskriminierung, auch der erste Eindruck. Wie sieht die rechtliche Lage in Österreich aus und was hat Diskriminierung mit Integraiton zu tun?

Mit anschaulichen Beispielen berichtet der Integrations- und Migrationsforscher August Gächter in einem Beitrag über Antidiskriminierungsmaßnahmen in Österreich wie Diskriminierung funktioniert. Internationale Organisationen fordern Qualitätskriterien für Antidiskriminierungs- und Gleichbehandlungsaktivitäten, weil der Zugang zu Bildung und Arbeit ein Menschenrecht ist.

Der neue Staatssekretär für Integration Sebastian Kurz (ÖVP) spricht anschließend über seine Kompetenzen und Ziele, und die Herausforderungen seiner neuen Aufgabe.

Im zweiten Teil der Live-Sendung analysiert A. Gächter kritisch die Aussagen vom Integartionsstaatssekretär. Gächter ergänzt Unklarheiten und offene Fragen im Zusammenhang mit Diskriminierung und Integration.

Gestaltung und Moderation: Maiada G. Hadaia (Verantwortlich für den Sendungsinhalt.)

Musik: Bauchklang (Album Jamzero); Triplexity (Jamendo) Nachzuhören auf Jamendo - eine Community für freie, legale und unlimitierte Musik, die unter Creative Commons Lizenzen veröffentlicht wurde.